Dacona Princess 

vom Schloss Dankern

geboren am: 04.12.2018

 aus der Verpaarung

 Pablo-Ramon vom Hof Grebe 

 X 
Bonita Esperanza vom Schloß Dankern   

 Züchterin: Sabine Geyer

Dacona,  ist eine altdeutsche Schäferhündin,  mit 95%  Ostblutanteil.               
Sie ist eine wunderschöne, kräftige und wesensstarke Hündin.
Sie ist sanft und ausgeglichen und die Chefin von unserem kleinen Rudel, und wie könnte es anders sein, Herrli`s Liebling !!!

Dacona hat folgende Untersuchungen:

HD-A, ED-0,
LÜW-frei
OCD-frei
DM: Genotyp N/N
MDR 1: Genotyp N/N (+/+)
Zwergenwuchs: Frei  Genotyp N/N
Hyperurikosurie: Genotyp N/N
DNA Profil hinterlegt

Zuchttauglichkeitsprüfung :
04.12.2020

Tayanne/Beauty vom Schattenwolf

geboren am: 10.02.2020
 aus der Verpaarung
 CHAN vom Deutschen Rosenstamm
 X 
KASHANI vom Schattenwolf   
Züchterin: Andrea Heinrichs

Unsere Ostergeschichte 2020 

 
Ostern vor 2020 werden wir nie vergssen!!! 
Über Jahre verfolge ich die „SCHATTENWÖLFE“ von der Züchterin Andrea Heinrichs und ihrer Familie. Das Wesen, Aussehen, Farbe dieser Hunde begeistern mich immer wieder aufs Neue. Dank einer gemeinsamen Bekannten der Züchterin von unserer Dacona von Schloss Dankern bekam ich den Kontakt zu Andrea. Ich bewarb mich für einen der nächsten Würfe bei Andrea. Wegen der großen Nachfrage bei ihren Welpen mussten wir uns in Geduld üben. Endlich war es soweit und wir waren voller Vorfreude auf unseren ersten Schattenwolf unsere Tayanne. Alles war geplant für unsere Reise ca. 1200 km zu den Heinrichs. Wir telefonierten viel miteinander und ich bekam immer updates und Photos. Andrea ließ mich viel an ihren breit gefächerten Wissen teil haben und ich lerne auch heute noch viel von ihr. Ja und dann kam es faustdick !!! CORONA und mit allem was dazu gehört, lockdown in Österreich, Grenzen zu. Natürlich genau dann als unser kleiner Schatz zum abholen gewesen wäre und keine Änderung der Dinge in Aussicht. Ich war fertig mit der Welt. Was dann geschah ist für mich heute noch so gewaltig und mein liebstes und schönstes Erlebnisse mit Züchter und Hunden. Natürlich bekam Andrea bei unseren Telefonaten mit wie trauig ich war das es keine Möglichkeit für uns gab Tayanne zu holen. Das Telphon läutete bei mir und Andrea meinte Klaus ihr Mann trifft mich an der Grenze und bringt mir Tayanne. Ich war sprachlos, wir kannten uns nur per Telefon und da hab ich hauptsächlich mit Andrea gesprochen nun würde ihr Mann ca. 900 km fahren damit wir unser Baby bekommen unfassbar, aber es war so. Ich klärte alles ab um auf der sicheren Seite beim Grenzübertritt zu sein, dank der Hilfe der Grenzpolizei waren wir das dann auch. So durften wir überglücklich am Ostersonntag 2020 Tayanne in die Arme schließen. Heute noch denke ich in aufrichtiger Dankbarkeit an diesen Tag zurück, denn Tayanne hätte ganz sicher sofort einen Platz in Deutschland bekommen. Ich hätte es auch verstanden, aber hier ist ein aufrichtiger, verantwortungsvoller Züchter zu ihren Wort gestanden und hat mit ihrer Familie alles ermöglicht das wir unsere wunderbare Hündin bekommen haben. Danke, Danke, Danke.